Referenzen - Büro/Wohngebäude


Raiffeisenhaus, Wien, AT


BHKW MWM TCG 2016 V08C, Inbetriebnahme 2013

  • Elektrische Leistung: 400 kW
  • Thermische Leistung: 476 kW
  • Wirkungsgrad elektrisch: 41,1 %
  • Wirkungsgrad thermisch: 48,9 %
  • Betrieb mit Biomethan
  • Einsatzgebiet: Bürohochhaus

Die Anlage bietet durch den ausgereiften Motor und die zusätzliche
Nutzung der Niedertemperaturwärme einen hohen Wirkungsgrad.

Zudem generiert die Kraft-Wärme-Kälte Kopplung mit Absorptionskältemaschine Kälte zu Kühlungszwecken im Sommer und ganzjährig für die EDV Räume. Die hohe Effizienz ergibt sich auch durch die gebäudeinterne Abnahme von Wärme und Kälte weil so Transportverluste entfallen.

Besonderheiten des Projektes: Die Vollintegration der Anlage in die bestehende Gebäudesteuerung des Passivhauses. Die Forderung nach einem geringen Abgasschall wurde durch einen  2-stufigen Abgasschalldämpfer erreicht, die eigens geplante Sonderan-fertigung der Schallschutzhaube verringert die Lärmemmisionen maßgeblich.

 

Für Lieferauftrag, Montage, Bauaufsicht, Inbetriebnahme und Wartung war bei diesem Projekt Tyrolux Energie & Recycling GmbH verantwortlich.

Fotos © Tyrolux / Raiffeisen                                                               zum Vergrößern der Bilder auf ds "X" klicken.


Die Effizienz der Anlage und der Einsatz von Biomethan als Brennstoff sowie die intelligente Verwendung von Wärme und Kälte  verringern die Treibhausgasemission von CO2 um 1785 Tonnen pro Jahr im Vergleich zur Nutzung von netzbezogenem Strom und Erdgas.

Download
Referenz Raiffeisenhaus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.4 KB


Campus Brigittenau, Wien, AT


BHKW Tedom Cento T80, Inbetriebnahme 2009

  • Elektrische Leistung: 77 kW
  • Thermische Leistung: 112 kW
  • Wirkungsgrad elektrisch: 33,4 %
  • Wirkungsgrad thermisch: 49,6 %
  • Betrieb mit Erdgas
  • Einsatzgebiet: Studentenheim

In einem Studentenwohnheim wurde in der Heizzentrale ein BHKW geplant und errichtet. Dieses soll einerseits die vorhandenen Wärmeerzeuger unterstützen und andererseits den Strom für den Eigenbedarf erzeugen.

Die Betriebsdaten der Anlage werden mittels Fernzugriff überwacht, die Software dafür wurde von Tyrolux Energie & Recydling GmbH selbst programmiert. Sie überträgt in regelmäßigen Abständen die Daten die dann an den Kunden übermittelt werden.

© wikipedia
© wikipedia

Tyrolux Energie & Recycling war bei dieser Anlage für das Projekt hauptverantwortlich. Es wurde sowohl die behördliche Genehmigung eingeholt, als auch die Anlage geliefert, montiert und in Betrieb genommen. Zudem sind wir seit Inbetriebnahme für die regelmäßige und ordnungsgemäße Wartung der Anlage zuständig.



Universität Biocenter, Wien, AT


BHKW Tedom Micro T30 AP, Inbetriebnahme 2011

  • Elektrische Leistung: 30 kW
  • Thermische Leistung: 62 kW
  • Wirkungsgrad elektrisch: 31,2 %
  • Wirkungsgrad thermisch: 64,1 %
  • Betrieb mit Erdgas
  • Einsatzgebiet: Universität

Neben einer Kosteneinsparung durch hocheffiziente Energieerzeugung ermöglicht die Anlage eine Verringerung von Treibhausgasemissionen und spart rund 27 Tonnen CO2 pro Jahr.

Das BHKW verfügt zudem über eine Absorptionskältemaschine, die bei Bedarf aus der Abwärme des BHKWs Kälte produziert. Weitere Vorteile, die die Anlage auszeichnen, sind die besonders niedrigen Abgasemissionen durch die Lambdaregelung und ein nahezu ganzjähriger Betrieb der Anlage.

Download
Referenz Uni Wien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 423.5 KB

Tyrolux Energie & Recycling hat bei diesem Projekt als Subunternehmer auch  die behördliche Genehmigung eingeholt,  die Anlage geliefert, montiert und in Betrieb genommen.